Do What
You Saw

Workshop mit Obliva

Workshop kostenlos
17.12.
Samstag
12:00—16:00
Teilnahme kostenlos, Anmeldung unter ticket@schwankhalle.de oder 0421 520 80 70

Der Workshop findet in deutscher und englischer Lautsprache statt. Es wird mit Körpereinsatz und Bewegung gearbeitet. Für mobilitätseingeschränkte Personen und Rollstuhlfahrer*innen können die Übungen individuell angepasst werden. Weitere Informationen zur Barrierefreiheit unserer Räumlichkeiten finden Sie hier. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter ticket@schwankhalle.deoder 0421 520 80 70.

In diesem kostenlosen Workshop stellt die finnische Performance-Company Oblivia ihre Arbeitsmethode »Do what you saw« vor. Es handelt sich um eine spielerische Art, Material für Performances zu entwickeln. Nach einer Aufwärmphase für Körper und Stimme wird mithilfe von »Do What You Saw« Material für eine gemeinsame Impro am Ende kreiert.

Entwickelt wurde die Methode von Oblivias Gründungsmitgliedern Timo Fredriksson, Anna Krzystek und Annika Tudeer in zwanzig Jahren gemeinsamer Arbeit. Zusammen mit anderen Methoden bildet sie die Grundlage für Oblivias Performances.

Die Teilnehmer*innen schaffen im Rahmen des Workshops eine Fülle von Material, das sie verwenden können. Der Workshop lädt ein, zu erfahren, wie Ideen in Handlungen und Texte umgewandelt werden können. Dabei teilen Oblivia ihre Expertise im Umgang mit Subtilität, Humor, Präsenz und Timing.

Oblivia verbindet auf organische Weise zeitgenössischen Tanz, Theater und Performancekunst. Seit ihrem Start im Jahr 2000 in Helsinki hat die finnische Performancegruppe eine eigene Ästhetik und Form der Zusammenarbeit entwickelt, die in einer eng strukturierten Arbeit die künstlerische Freiheit maximiert. Mit dieser künstlerisch herausfordernden Arbeit hat Oblivia internationale Anerkennung gefunden. Die politisch und ethisch kompromisslose Gruppe glaubt an die Kraft der Kunst und an die Vorstellungskraft der Zuschauer*innen. Sie pflegt eine Kultur der Offenheit, die einschließt, Ungewissheit und Unbekanntes gemeinsam zu ertragen.

+++ You Might Also Like
Drei Performer*innen in einem Kaminzimmer
Saara Autere

Verdrängen
Verdrängen
Verdrängen

ein Musiktheater von Oblivia über Gefühle, Erinnerungen und Unterdrückung.

16.—17.12. um 20:00

Mehr Info