Eine Reihe von Passbildern mit schwarzen Kreisen
Karl Rummel

For Your
Eyes Only

Eins-zu-Eins Festival
auf der Galopprennbahn

Externer Spielort Festival Galopprennbahn
6.10.—9.10.
Donnerstag—Sonntag
13.10.—16.10.
Donnerstag—Sonntag
20.10.—23.10.
Donnerstag—Sonntag
Der Veranstaltungsort ist für Rollstuhlfahrer*innen und mobilitätseingeschränkte Personen nicht zugänglich. Einige Laufwege führen über unbefestigten Untergrund – bei schelchtem Wetter bitte festes Schuhwerk wählen.
Spielzeiten

Donnerstags 18:00–21:00
Freitags 18:00–22:00
Samstags 14:00–22:00
Sonntags 14:00–18:00

Veranstaltungsort

Galopprennbahn
Ludwig-Roselius-Allee, 28329 Bremen (Vahr)

Tickets & Preise

Kombiticket für 3 Kurz-Performances: 9 EURO
Sie buchen ein individuelles Zeitslot für Ihren Besuch.
Reservierung unter 0421 520 80 70 (Mo, Mi—Fr 10:00 bis 14:00, auch AB) oder ticket@schwankhalle.de
Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Künstler*innen

Sophia Bizer, Riccardo Castagnola, Simone Ehlen, Jakob Engel und Jan Philipp Stange, Birgit Freitag & Neus Ledesma Vidal, Katharina Greeven, Jan van Hasselt, Katrin Hylla & Anna K.Becker, Hysterisches Globusgefühl, Rebecca Junghans, Alexandra Llorens, Reza Nouri Arfae, Daniel Riedel, Karl Rummel, Magali Sander Fett, Emilia Sting, Andy Zondag & Janis E. Müller & Julie Savchenko

Mit »For your eyes only« lädt die Schwankhalle an drei Wochen­enden im Oktober zum Eins-zu-Eins Festival auf dem Gelände der ehemaligen Galopp­rennbahn in der Vahr. In den einst zur Beobachtung der Pferde­rennen genutzten Türmen, in Gastro-Pavillons und ehemaligen Wett­buden erwarten 15 Bremer Künstler*innen ihr Publikum – mit eigens für das Festival ent­wickelten, 15-minütigen Kurz-Performances für jeweils nur ein*e Zuschauer*in zur Zeit.

Die in exklusiver Zwei­samkeit präsentierten Arbeiten sind dabei so vielfältig wie Bremens Künstler*innenszene. Hier trifft künstliche Intelligenz auf Wahr­sagerei, Baile Funk auf Glücksrad und ein queeres Familien­treffen auf eine Balance­übung mit Plexiglas­scheibe – um nur einige der vielen Kombi­nations­möglich­keiten zu nennen.

Externer Spielort: Galopprennbahn +++

Denn die Besucher*innen entscheiden ausnahmsweise nicht selbst, für welche Performances sie ein Ticket kaufen. Stattdessen wird ein Zeitraum ausgewählt und per Nummernvergabe zufällig ausgelost, welchen Künstler*innen sie begegnen werden. Die Empfehlung geht dabei unbedingt zur Kombiwette mit mindestens drei 15-minütigen Performances. Geringfügige Wartezeiten lassen sich in der temporären Wettlounge im Festivalzentrum bestens überbrücken.

Zusätzlich zu den 15 Produktionen von Bremer Künstler*innen präsentieren wir im Rahmen des Festivals zwei Gastspiele, die ebenfalls nach dem Eins-zu-Eins-Prinzip funktionieren: Jakob Engel und Jan Philipp Stange laden mit »Artist Talk« zu einem persönlichen Tête-à-Tête zwischen Mensch und Avatar und das Kollektiv Hysterisches Globusgefühl fragt in »Die Vier in der Nähe« wie man eigentlich vier Menschen auf einmal in die Augen schauen kann.

Zum Festivalprogramm
Ebenfalls im Rahmen von »For Your Eyes Only« (in der Schwankhalle)

›For Your Eyes Only‹ ist ein Folgeprojekt der ›Blind Dates‹ im Rahmen des Homo Novus Festival in Bremens Partnerstadt Riga, in Kooperation mit dem Homo Novus Festival und dem Goethe Institut Riga.