Frantics Dance Compnay

Gala: Así Baila España

steptext dance project Tanz Festival
14.10.
Friday
8:00 PM

18 € / 10 € ermäßigt
Bremen Pass 3 €
Kultursemesterticket kostenlos ab 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn im Vorverkauf oder ab 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.

Alternativ können Sie telefonisch oder per Email Tickets reservieren:
Tel 0421 520 80 70 (Mo, Mi—Fr 10:00 bis 14:00, auch AB) oder ticket@schwankhalle.de
Abholung an der Abendkasse bis spätestens 30 Min. vor Vorstellungsbeginn.

Allgemeine Informationen zur Barrierefreiheit der Schwankhalle finden Sie hier.

An diesem Abend stehen Künstlerinnen aus Spanien im Fokus, Choreografinnen und Tänzerinnen, die ihre künstlerische Heimat in Deutschland gefunden haben. Als neuer Ballettdirektor und Chefchoreograf des Stadttheater Bremerhaven stellt sich der aus Valencia stammende Alfonso Palencia vor. In der Schwankhalle zeigt er Duette aus seinen aktuellen Produktionen. Die herausragenden Tänzerinnen Nazareth Panandero (Wuppertal, seit 1979 Tänzerin bei Pina Bausch,) und Ana Catalina Roman (Frankfurt/Barcelona, langjährige Tänzerin bei William Forsythe) zeigen eigene Soli. Ausschnitte aus ihrer aktuellen Produktion ›Mary Frankenstein‹ zeigt Monica Garcia Vicente (Hannover, Choreografin, ehem. Tänzerin des Staatsballett Hannover),– sechs Tänzerinnen zeigen ihre Choreografie in Bremen. Die Frantics Dance Company, ein Künstlerkollektiv mit Sitz in Freiburg und Berlin, rundet den vielseitigen Abend mit ihrem ganz eigenen Stil, einer Mischung aus Urban und Contemporary Dance, ab. Alles zusammen eine Gala für die Kunst: herausragende Tänzerinnen aus Spanien, die das Publikum in Deutschland seit Jahren mit Vielseitigkeit, Energie und Originalität begeistern.

Baila España verstärkt seine Präsenz in Deutschland mit weiteren Galas, im Instituto Cervantes Frankfurt (14. Oktober, 19 Uhr) und Berlin (24. Oktober, 20 Uhr).

Baila España 2022 wird präsentiert und veranstaltet vom Instituto Cervantes Bremen und steptext dance project in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin und dem Instituto Cervantes Madrid.