Create more community
- imagine the other.

Think Tank zu Diversität & Gemeinschaft im Tanz von steptext dance project

steptext dance project Think Tank
Do 9. – Sa 11.2.
Detaillierte Infos zum Programm hier (pdf)
Diskussionsveranstaltungen und Workshops kostenfrei. Anmeldung unter: office@steptext.de

Diskussionsveranstaltungen und Workshops kostenfrei
Anmeldung unter office@steptext.de
Vorstellungen: 18 € / 10 € ermäßigt
Bremen Pass 3 €, Kultursemesterticket kostenfrei ab 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn im Vorverkauf oder ab 15 min vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
Vorverkauf beginnt in Kürze

Live in der Schwankhalle und online.
Regelmäßig widmen sich steptext dance project und TanzRAUM Nord kulturpolitischen Fragen im Tanz. So auch wieder im Februar 2023 in Kooperation mit dem Dachverband Tanz Deutschland: Der nächste Think Tank „Create more community - imagine the other“ befasst sich mit den im Kulturbereich virulenten Themen Diversität und Gemeinschaft.
Im Zentrum steht der Wunsch, eine größere Sichtbarkeit von Tanzschaffenden und Tanzkünstler*innen diverser Hintergründe zu erreichen und die Frage, wie Gestaltungsspielräume in der Tanzlandschaft für BIPoC-Tanzschaffende mit ihren Narrativen und vielschichtigen Ästhetiken erweitert werden können. Um das zu erreichen, braucht es Perspektivenwechsel von allen Seiten.

Der Think Tank widmet sich Fragen, Herausforderungen, Konfliktlinien und dem eigenen Empowerment, das BIPoC-Tanzschaffende formulieren und in ihren künstlerischen Beiträgen verhandeln. Der Think Tank lädt dazu ein, sich die schwierigen Themen Diskriminierung und Rassismus im Kultur- bzw. Zeitgenössischen Tanzbetrieb zuzumuten und praktische Ansätze zu finden. Ein besonderer Fokus liegt auf strategisch bewusst dekolonisierenden Arbeitsweisen, um ein Mehr an Gemeinschaft und ein Einwirken auf den politischen Willen für echte strukturelle Veränderung hin zu diversitätsbewusster Kulturarbeit zu ermöglichen. Im Verlauf des Think Tanks wollen wir von und miteinander lernen. Wenn vor Ort in Bremen, aber auch über die digitale Teilnahme, Räume für den Aufbau eines Netzwerkes gemeinschaftlicher Beziehungen eröffnet werden könnten, wäre ein wesentliches Anliegen des Think Tanks erfüllt.
Eingeladen sind Tanzschaffende, sowie Veranstalter*innen und Förder*innen mit Interesse an Zeitgenössischem Tanz - als Gestalter*innen, Ermöglicher*innen oder als Aktivist*innen.

Abendveranstaltungen im Rahmen des Think Tanks

Unterstützt durch Bureau Ritter/TANZPAKT RECONNECT gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR Hilfsprogramm Tanz, vom Senator für Kultur Bremen und Dachverband Tanz Deutschland