Das Kindericht
»Das ist das Un­gerechteste auf der Welt oder im Leben!«

Ein Theater-Projekt für Kinder und junge Erwachsene – Freie Plätze im Wochenend- und Osterferien-Workshop

Bremer Kinder und Jugendliche gründen ein eigenes Kindergericht!

»Das Kindergericht« ist eine Kooperation von der Schwankhalle mit dem Frankfurter Performance­kollektiv imaginary company, dem Bremer Verein unperform e.V. und der Grundschule am Buntentor­steinweg. Bereits in den Herbstferien 2023 gingen Bremer Kinder und Jugendliche gemeinsam der Frage nach, wie Rechtsfindung stattfindet und was es mit unserem Gerechtigkeits­empfinden auf sich hat. Anhand von realen Fällen tauschen sie sich über ihre Perspektiven auf soziale (Un-) Gerechtigkeit aus. In verschiedenen theatralen Formaten werden echte Fälle aus dem Bremer Amtsgericht auf der Theaterbühne der Schwankhalle nachgespielt und reflektiert. Was bedeutet Gerechtigkeit? Wer hat das entschieden? Wie könnten wir es anders gestalten? War die Anklage gerecht? War das Urteil gerecht?

All das wird nach und nach zusammen erarbeitet – spielerisch, tänzerisch und humorvoll. Die Kinder und Jugendlichen lernen Choreografien und Texte, üben auf der Bühne zu stehen und entwickeln gemeinsam das Bühnenbild. Gemeinsam wird »Das Kindergericht« zum Leben erweckt, das am 5. und 6. April in der Schwankhalle Premiere feiert.

Mit wem?

Die Workshops werden von dem Frankfurter Performance­kollektiv imaginary company ↗ und dem Bremer Verein unperform e.V. ↗ geleitet.

imaginary company fand sich aufgrund einer gemeinsamen Frage­stellung zusammen: Wie lässt sich anspruchs­volles politisches Theater für Kinder und Jugendliche realisieren, das diese ernst nimmt und dennoch empathisch bleibt? Die resultierenden Arbeiten begreifen sich nicht als Theater nur für junges Publikum, sondern als Theater für alle. Im Fokus der mehrfach aus­gezeichneten Arbeiten stand immer die unmittelbare Erfahr­barkeit abstrakter, komplexer Frage­stellungen in Form von performativen und literarischen Realitäts­verfremdungen und die gemeinsame Auseinander­setzung mit dem Publikum aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf Augen­höhe. imaginarycompany.de ↗

Der gemein­nützige Verein unperform e.V. gründete sich im Februar 2017. Sein Zweck ist die Förderung von Kunst und Kultur. Er setzt Projekte im Bereich Theater, Tanz und Performance um. Seine Mitglieder sind seit Jahren professionell in diesen Bereichen tätig und haben in der Vergangen­heit in unterschied­lichen Konstellationen, freiberuflich und in Institutionen kleine und große Kunst- und Kultur­projekte umgesetzt. unperform.de ↗

Anmeldung & Infos

Das Kindergericht ist ein Angebot für Kinder und Jugendliche (8–15 Jahre). Die Teilnahme inklusive Mittagessen kostenlos.

Wochenend-Workshop:
Samstag 2.3. 10:00–16:00, inklusive Mittagessen
Sonntag 3.3., 10:00–16:00, inklusive Mittagessen

Osterferien-Workshop:
Montag 18.3.– Mittwoch 20.3., je 10:00–16:00, inklusive Mittagessen
Donnerstag 21.3. + Freitag 22.3., je 9:00–15:00, inklusive Mittagessen
Montag 25.3. – Donnerstag 28.3., je 10:00–16:00, inklusive Mittagessen

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft, an den Aufführungen von »Das Kindergericht« in der Schwankhalle und an den vorbereitenden Endproben teilzunehmen:

Endprobenphase:
Mittwoch 3.4. und Donnerstag 4.4. jeweils 10:00–16:00, inklusive Mittagessen

Premiere + Shows:
Freitag 5.4. ab 16:00, Aufführungsbeginn 19:00 (ca. 60 min)
Samstag 6.4. ab 14:00, Aufführungsbeginn 17:00 (ca. 60 min)

Anmeldung unter anmeldung@schwankhalle.de oder 0421 520 80 70.

Bitte mitbringen: Bequeme Klamotten, Sportschuhe oder dicke Stoppersocken und eine Trinkflasche.

Im Rahmen des Programms »tanz und theater machen stark« des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste.